Wie Umzugsfirmen Berlin mit Dienstleistungen versorgen

Die Bewohner von Deutschlands Hauptstadt ziehen leidenschaftlich gerne um. Monatlich ziehen zehntausende Hauptstadtbewohner alleine innerhalb der Stadtgrenzen um. Deshalb gibt es unzählige Umzugsfirmen, die sowohl legale, als auch illegale Dienstleistungen anbieten. Leider bedrohen illegale Umzugsfirmen Berlin und das Geschäft von alteingesessenen und zuverlässigen Umzugsfirmen. Zwar können diese Unternehmen und Immobilienmakler Bautzen durch niedrige Preise und Flexibilität punkten, doch es bringt auch viele Risiken mit sich, sie zu beauftragen.

Viele der Billigunternehmen arbeiten nicht mehr schwarz, ihre Geschäfte und Firmen sind offiziell gemeldet und es gibt unzählige Kunden, die tatsächlich zufrieden mit ihren Dienstleistungen sind. Dennoch sollte man nicht blind den niedrigen Preisen vertrauen. Viele Anbieter halten sich trotz der offiziellen Anmeldung nicht an die dazugehörigen Regelungen und bewegen sich in einer rechtlichen Grauzone.
Auch das Personal leidet darunter, denn es bleibt oft unversichert, damit weniger Steuern gezahlt werden müssen. Außerdem wird meist an der Mehrwertsteuer gespart, indem keine Rechnung gestellt und kein schriftlicher Vertrag formuliert wird. Das Unternehmen spart zwar Steuern, doch im Falle eines Streits hat man als Kunde keinerlei Versicherung.
Alleine aus diesen Gründen können sehr niedrige Preise angeboten werden.
Durch die fehlende rechtliche Rückversicherung erhält man auch keinerlei Schadensersatz, sollten Möbelstücke beschädigt werden oder abhanden kommen.
Wenn man mit seriösen Umzugsfirmen Berlin als neuen Wohnsitz erreichen möchte, sollte man darauf achten, dass die Firma feste Büro- und Telefonzeiten hat. So kann man sich selbst ein Bild von der Situation machen und hat einen fest erreichbaren Ansprechpartner.

Bei Billigumzügen bewegt man sich inzwischen nicht mehr im Bereich der Schwarzarbeit, doch hinter den niedrigen Preisen stecken unzureichend formulierte Verträge, schlecht bis gar nicht ausgebildete Möbelpacker und mangelhaftes Werkzeug, das den Umzug zu einer Katastrophe machen kann.